Corazón del Caribe – „2019 Live auf den Inseln“

Allgemein General Interviews Latin-News

(by Yamue)
Wir trafen die kubanische Sängerin Maritza und den Musiker und Komponisten Matthias von „Corazón del Caribe“ – dem Latin-Duo aus Baden Württemberg und Preisträger des „Deutschen Rock und Pop Preises 2018“ zum Exklusiv-Interview.

Zunächst nochmal herzlichen Glückwunsch euch beiden. Gleich dreifacher Gewinner des „Deutschen Rock & Pop Preises“ im Bereich  Latin-Pop. Was kann da 2019 noch kommen?

Vielen Dank! Ja, wir konnten es zunächst auch kaum fassen. Wir wurden im Vorfeld vom Musiker-Verband informiert,
dass wir in 3 Kategorien nominiert sind. Aber das wir dann auch noch zwei 1. Plätze und einen 2. Platz bekommen haben, das war schon ein unglaubliches Erlebnis. Es hat uns natürlich in unserer Arbeit bestätigt.

Ja, was kann noch kommen (lacht), sehr sehr viel, wir machen weiter mit unserer Musik und das mit einem enormen Motivationsschub.

Wie war die Zeit nach der Preisverleihung bis heute?
Das Event war ja Anfang Dezember in Siegen. Als wir zurückkamen wurden wir mit Glückwünschen, Interview- und Presseanfragen nur so überhäuft.
Wir haben dann zahlreiche Interview-Termine im Dezember letzten Jahres und im Januar geführt. Und so langsam realisierst du dann auch, dass Du es nicht nur geträumt hast.
Es ist natürlich eine tolle Motivation um neue Sachen zu schreiben und vor allem weiter Musik zu machen.

Das heißt ihr arbeitet im Moment bereits an einem neuen Album?
Ja. Wir sind gerade dabei, neue Songs zu schreiben und auch aufzunehmen. Drei davon werden wir im Frühjahr dieses Jahr veröffentlichen.

Und ihr bleibt Eurem bisherigen Stil treu?
Ja, der Stil von Corazón del Caribe ist die traditionelle lateinamerikanische Musik mit neuen Sounds und Arrangements.
Im Moment kann ich soviel verraten, dass wir eine Salsa mit dem Titel „El Color de tu alma“ bereits soweit fertig haben, und die anderen beiden Songs sind im Reggaeton-Sound.
Die Ereignisse der letzten Wochen haben uns sehr motiviert. Alles ist im „Flow“. Theoretisch würde das Material auch für ein Album im Herbst reichen.
Aber wir wollen uns natürlich mit einigen Sachen auch Zeit lassen. Und der Sommer 2019 ist gut gebucht. Da wollen wir uns verstärkt auf die Live-Konzerte konzentrieren.

Manchmal hast Du musikalische Eingebungen, bei denen du spürst, dass sie nicht von dir selbst kommen, sondern dass sie dir geschenkt werden.

Wann beginnt bei Euch die Live-Saison 2019 ?
Die hat schon begonnen. Wir haben – trotz der kalten Jahreszeit – einige Gigs im Januar und Februar gespielt.
Aber so richtig los, geht es dann Ende März mit Hochzeiten, Firmen- und Privatfeiern und auch öffentlichen Auftritten.
Die Buchungen gehen mittlerweile bereits bis Mitte 2020. Dazwischen sind wir dann im Mai auch noch 2 Wochen auf Kreta
und spielen dort insgesamt 8 Gigs. Darauf freuen wir uns schon besonders. Insgesamt stehen bis Januar drei Auslands-Konzertserien fest.
Im August werden wir auf der Kanaren-Insel Fuerteventura spielen und zu Silvester sind wir auf Kuba gebucht. Das ist echtes „Insel-Hopping“ (lacht). Dazwischen spielen wir dann unsere Gigs hier in Deutschland.

Was werden wir 2019 dann live von Euch hören ?
Nun, neben den eigenen Songs besteht das Live-Programm aus Klassikern und aktuellen Chart-Hits aus der Latin-Szene. Wir haben einige neue Salsa- und Reggaeton-Titel im Programm, daneben auch bekannte Songs aus den Latin-Charts 2018, die wir für Salsa umarrangiert haben.
Unser Live-Programm wurde stark erweitert und wir sind jetzt dadurch noch flexibler. Dadurch können wir live jetzt bis zu 5 Sets spielen.
Mehr möchte ich im Moment noch nicht verraten. Aber das Programm 2019 ist für mich persönlich das beste Live-Programm was wir je hatten.

Was ist die Inspirationsquelle für Euch?
Die Inspiration ist das Leben, die Liebe, manchmal sind es auch spirituelle Intuitionen des Moments. Woher die kommen, keine Ahnung? Aus dem Universum?
Manchmal hast du das Gefühl, dass dir eine Intuition geschenkt wird und du musst sie nur greifen, wie eine Feder die im Wind treibt.
Ich denke, das bleibt das große Geheimnis in der Musik. Manchmal hast Du Eingebungen, bei denen du spürst, dass sie nicht von dir selbst kommen, sondern dass sie dir geschenkt werden. 

Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.